Aktuell: Zuwanderung Rhein-Main | Museumsuferfest | Ferien zu Hause | Fotostrecken | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Zoo
Wenn die Tiger Nachwuchs kriegen oder bei den Bonobos einer stirbt - die FR ist meist fast live dabei und berichtet aus den Gehegen des Frankfurter Zoos.

23. Oktober 2012

Zoo Frankfurt Erdmännchen: Tod der Erdmännchen bleibt rätselhaft

Am Montag wurden die Erdmännchen im Frankfurter Zoo tot geborgen. Nun wird über die Ursache gerätselt.  Foto: FRFOTO

Die Erdmännchen-Familie im Frankfurter Zoo hat den Einsturz ihrer Höhle nicht überlebt. Doch wie es zu dem Einsturz kommen konnte, bleibt rätselhaft. Und so entsteht viel Raum für Spekulation.

Drucken per Mail

Nach dem Tod der sechsköpfigen Erdmännchenfamilie im Frankfurter Zoo geht das Rätselraten über die Ursache weiter. Nachdem die Zooverwaltung Regenfälle als Grund für die Absackungen bereits am Montag ausgeschlossen hatte, sprach Zoodirektor Manfred Niekisch einem Bericht der „Bild“-Zeitung zufolge am Dienstag von einer möglichen Bodenerschütterung. "Merkwürdigerweise gab es drinnen und draußen Einstürze", sagt Niekisch der "Bild"-Zeitung. "Es muss eine Bodenerschütterung gegeben haben. Ein leichtes Erdbeben?"

Eine Sprecherin des Zoos stellte aber nun klar: „Es ist für uns noch völlig schleierhaft, was passiert ist. Das werden wir in Ruhe klären.“

Am Montag waren die Tiere, die seit dem 5. Oktober vermisst wurden, bei Grabungen in ihrer Schlafhöhle im Innengehege tot aufgefunden worden. (dapd/sabu)

70 Jahre Frankfurter Rundschau - unser Online-Dossier zum Jubiläum.

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Frankfurt und Rhein-Main kompakt auf einen Blick - auf Wunsch auch als Ihre Startseite.

Twitter
Top Stellenangebote

Anzeige

Verlagsveröffentlichung


Der Kampf um die Startbahn West +++ Tschernobyl-Katastrophe erreicht Frankfurt +++ Attentate erschüttern Rhein-Main-Gebiet +++ Der Main erhält ein Museumsufer +++ Hochhäuser in Frankfurt

ANZEIGE
- Partner