Zukunft 2030
Für unsere Zukunftsserie haben wir Wissenschaftler aus der ganzen Welt in Universitäten, Schulen und Labors der Industrie besucht.

06. Juni 2012

Bildungsreformen: Von Pisa nach Bologna

 Von Lilo Berg

Deutschland hinter Finnland, Kanada und Japan! Schwache Leistungen allüberall. Pisa 2001 hat die Deutschen bang gemacht - und lässt sie aufs Tempo drücken. Abi nach 12 Jahren, Bachelor und Master, Elite-Unis. Aber ist das alles wirklich nötig?

Drucken per Mail

Für die Kleinen gab es noch Kuschelpädagogik, an den Universitäten gab es Langzeitstudenten und Pisa und Bologna waren einfach nur schöne italienische Städte. Die deutschen Schulen, daran zweifelte niemand, waren die besten der Welt. Bis zum Pisa-Schock 2001: Deutschland weit abgeschlagen hinter Finnland, Kanada und Japan! Schwache Leistungen in allen Disziplinen: Mathematik, Naturwissenschaften, Leseverständnis!

Die Pisa-Studie hat die Deutschen demütig gemacht. Und bang. Seit dem letzten Test vor drei Jahren stehen China, Singapur und Südkorea ganz oben. Asien kommt, was wird aus uns? Jetzt wird überall das Tempo angezogen. Früher gab es das Abitur nach zwölf Schuljahren nur in der DDR, nun in ganz Deutschland. Aber wozu der ganze Stress, wenn die Lebenserwartung steigt und noch so viel Zeit zum Arbeiten bleibt?

Keiner vermisst den Magister

Und schon geht es um Bologna. Oder vielmehr den Bologna-Prozess, die Regieanweisung für die Schaffung eines gemeinsamen europäischen Hochschulraums. Mit vergleichbaren Studiengängen, identischen Abschlüssen und viel Austausch zwischen den Ländern. Inzwischen ersetzen Bachelor und Master weitgehend die alten Zertifikate.
Den urdeutschen Magister vermisst keiner wirklich, aber dem Diplom trauert mancher Ingenieur hinterher. Bis vor wenigen Jahren waren alle deutschen Universitäten gleich. Dann wurde im Jahr 2005 die Exzellenzinitiative gestartet. Seither gibt es ein paar Elite-Universitäten in Deutschland und viele, die es gerne wären.

Auch wenn viel gestöhnt und kritisiert wird an deutschen Hochschulen: Insgesamt sind sie heute weitaus attraktiver als noch vor zwanzig Jahren. Und sie sind internationaler geworden. Mit Studenten und Professoren aus aller Welt. Neuerdings sind immer mehr Italiener darunter, auch aus Pisa und Bologna.

Zur Homepage

Jetzt kommentieren

Videonachrichten Wissen
Spezial
Blick in die Magellanwolke

Der Blick in den Weltraum auf ISS, Planeten, Sterne, Monde und die Sonne: Hintergründe, interaktive Grafiken, Fotostrecken und Videos.

Spezial
Kindermund tut Wahrheit kund (FR vom 22. November 2011)

Zeichen für den Klimawandel: Erderwärmung, saure Meere, Treibhauseffekt, Ozonloch, Wetterkapriolen und Naturkatastrophen.

Spezial

Vor vierzig Jahren brachen mutige Männer auf, um einen Menschheitstraum zu erfüllen - die Landung auf dem Mond.